Urlaub im Piemont, Urlaub in den Alpentälern von Monte Rosa bis Monviso
milano24ore

| Tour 1: Castellania | Tour 2: Volpedo | Tour 3: Barca | Tour 4: Baracca - Borbera |


Fahrradtouren in den Colli Tortonesi auf einer größeren Karte anzeigen
Colli Tortonesi auf einer größeren Karte anzeigen

Auf schmalen, wenig befahrenen Straßen genießt man den Duft der Natur und den Blick über die sanfte Hügellandschaft mit ihren Weinhängen und Pfirsischplantagen. Die Colli Tortonesi schließen sich direkt an die Poebene, die Padana an, die ausgedehnteste Ebene Europas mit ihren Industriestädten im Norden, allen voran Mailand, und fruchtbaren Landwirtschaftsflächen und Reisanbaugebieten um Vercelli. Im Osten gehen die Hügel von Tortona in das Oltrepò Pavese über, das bereits zur Lombardei gehört. Gleich hinter Tortona beginnen die Colli, ein Gebiet, das vom Tourismus fast unberührt gebleiben ist, mit feundlichen Menschen und einer traditionellen Hausmannkost. Zahlreiche Agriturismi verkaufen selbst ihre hergestellten Produkte.

Radrennfahrer Fausto Coppi

Die Radlegende Radlegende Fausto Coppi (*15.09.1919 - † 02.01.1960) wurde in Castellania geboren, einem kleinen Dorf, ca. 16 km südlich von Tortona (unweit Tour 3, Umweg 3 km von Costa Vescovato). Fausto Coppi gewann u.a. fünf Mal den Giro d'Italia und zwei Mal die Tour de France. Seine Karriere war durch zahlreiche Stürze und Knochenbrüchs sowie den Tod seines Bruders Serse, ebenfalls Radprofi, gekennzeichnet. Fausto Coppi ist einer der größten Radrennfahrer der Geschichte des Profiradsports. 1959 infizierte er sich an Malaria und starb im Alter von nur 40 Jahren. Das Geburtshaus von Fausto Coppi in Castellania ist als Museum eingerichtet und kann besichtigt werden. Fausto Coppi, sein Leben und seine Erfolge, Informationen zum Museum Coppi.

Tour 1, gelb: Castellania - Fausto Coppi Gedenkstrecke

Hügellandschaft der Colli Tortonesi mit Feldern und Weinhängen
Hügellandschaft der Colli Tortonesi mit Feldern und Weinhängen

Die Tour beginnt an der SP 120, der Hauptader durch das Val Crue. In Rocca Grue geht eine kleine Straße nach links Richtung Cerreto Crue. Die kleinen Straßen sind ehemalige Feldwege und insbesondere an den Wochenenden wenig befahren. Durch eine schöne Hügellandschaft geht es bergauf, bergab vorbei an Feldern. Noch vor Cerreto biegt man nach rechts ab in Richtung Cascina Fontanalbina.

Der nächst größere Ort mit Bar und Einkaufsmöglichkeit ist Villaromagno. Mitten im Ort biegen wir links ab nach Rampina. Große Teile der Strecke sind als Radweg ausgebaut.

Fausto Coppi Gedenktour
Fausto Coppi Gedenktour

Im Tal an einem kleinen Bach überqueren wir die Hängebrücke und fahren bergan nach Costa Vescovato (hier gibt es ebenfalls eine Einkaufsmöglichkeit mit Bar. Nach der Durchquerung des Ortes halten wir uns links und fahren entlang des "Fausto Coppi Gedenkweges" nach Castellania über den Fausto Coppi Pass in 369m Höhe mit einem schönen Ausblick über die Hügellandschaft.

Gedenkstätte Fausto und Serse Coppi in Castellania
Gedenkstätte Fausto und Serse Coppi in Castellania

Im kleinen Ort Castellania sind die Fausto und Serse Coppi Gedenkstätte sowie das am Wochenende das Geburtshaus der beiden Brüder zu besichtigen.

Die Rückfahrt kann an der kleinen Hängebrücke abgekürzt werden. Nach rechts geht es den Hügel hinauf. Über den aussichtsreichen Ort Montebello geht es zurück auf die Hauptstraße nach Palazzo (Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten, Bars). Kurz vor dem Erreichen der Hauptstraße bei Palazzo kommt man bergab an einem Agriturismo (linker Hand) vorbei, der selbst geschlachtetes Fleisch und am Wochenende Mittagstisch anbietet.

Blick über die Colli Tortonesi auf die Po-Ebene
Blick über die Colli Tortonesi auf die Po-Ebene mit Alpen im Hintergrund

Hinstrecke (14km):

Rückstrecke (10,6km):

Streckendetails:

GPS - Download: Fausto Coppi Gedenkstrecke

Tour 2, dunkelrot: Volpedo

Volpedo ist bekannt durch den Maler Pellizza da Volpedo, dessen Geburtshaus und Atelier zu besichtigen ist.

Besonders empfehlenswert sind zur Erntezeit im Juli / August die Pfirsische aus Volpedo, die täglich von den Bauern an der zentralen Sammelstelle in Monleale abgeliefert werden.

Colli Tortonesi
Colli Tortonesi

Strecke:

  • Volpedo
  • Monleale Alto
  • Ca' del Borgo
  • Valbona
  • San Ruffino
  • Arpicella
  • Montebello
  • Palazzo Fabricca
  • Scrimignano
  • Montemarzino
  • Ca'Caffarone
  • Reguardia
  • Barca
  • Volpedo

Streckendetails:

  • Tourlänge: 33.1km
  • Höhe Start: 176m
  • Höhe Ziel: 181m
  • Höchster Punkt: 437m
  • Tiefster Punkt: 148m
  • Höhendifferenz: 289m
  • Aufstieg: 748m
  • Abstieg: 743m

GPS - Download: Rundkurs Volpedo

Tour 3, magenta: Barca

Monleale Alto

Strecke:

  • Barca
  • Reguardia
  • Ca'Cafferone
  • Ca'del Borgo
  • Monleale
  • Volpedo
  • Barca

Streckendetails:

Tourlänge: 20.5km

GPS - Download: Rundkurs Barca

Tour 4, cyan: Baracca - Borbera

Fluß Borbera
Flussbestt des Borbera

Strecke:

  • Baracca
  • Cerreto Crue
  • Arpicella
  • Costa Vescovato
  • Sarizzola
  • San Vito
  • Costigliola
  • Poggio Maggiore
  • Corti
  • Sorli
  • Sabbione
  • Sartore
  • Torre Ratti
  • Persi
  • Borbera

Streckendetails:

Tourlänge: 20.5km

GPS - Download: Borbera