Urlaub im Piemont, Urlaub in den Alpentälern von Monte Rosa bis Monviso
milano24ore

Käse aus dem Piemont
Käse aus dem Piemont

Die Käseherstellung hat im Piemont eine jahrhundertealte Tradition. Zu den bekanntesten piemonteser Käsesorten gehören Toma und Robbiola.

Käse schmeckt bekanntlich da am besten, wo er erzeugt wird. Die Käseproduktion in den Tälern des Viso hat nicht nur eine lange Tradition, es stecken die Kunst, Sensibilität und Inspration darinnen, die man braucht, um einen wahren Gaumenkitzel zu erzeugen.

Tomino - Bekannt ist der Tomino di Melle, oder okzitanisch "Toumin da Mel" ein einzigartiger Käse aus gerade gemolkener, noch warmer Milch aus den Tälern des Viso. Sie feine Milch wird bei Raumtemperatur geronnen. Die so erzeugte butterweiche Masse ruht einen Tag in kleinen Formen und wird dann auf Tüchern ausgebreitet, wo der Käse reift. Er ist zylindrisch geformt mit einem Durchmesser von ca. 10 cm, 2 cm Höhe und wiegt 150 - 200 g. Nach ca. 5 Tagen hat der frische Käse einen weißen dünnen Film. Das Aroma erinnert an frische Milch und Sahne und ist leicht säuerlich.

Reifere "Toumin da Mel" haben einen intensiveren Geschmack und einen charakteristischen Duft.

Nostrale - ist der Käse der Hirten, die seit jeher die "Käsemeister der Berge" gewesen sind. Dieser wahre piemontesische Käse aus dem Hochgebirge hat einen delikaten, angenehm säuerlichen Geschmack bis ins pikante. Der Kuhmilch kann Schafs- oder Ziegenmilch zugesetzt werden, wodurch das Aroma nochmals verstärkt wird.

Käse aus dem Piemont
Zum Käse aus dem Piemont passt ein DOC-Wein

Die Mindestreifezeit beträgt 30 Tage und 3-4 Monate für die reiferen Sorten.

Castelmagno - wird als die berühmteste und wertvollste Käsesorte Italiens bezeichnet. Im Jahr 2002 wurde er international als bester Käse ausgezeichnet. Je nach Reifezeit hat er einem feinen und delikaten Geschmack oder einen kräftigen würzigen Geschmack bei einer Reifezeit über 5 Monate.