Urlaub im Piemont, Urlaub in den Alpentälern von Monte Rosa bis Monviso
milano24ore

| Urlaub Piemont | Der Lago Maggiore | Turin und Städte im Piemont | kulinarischen Spezilitäten | Wandern im Piemont |

Karte der Provinz Cuneo
Karte der Provinz Cuneo
Alpentäler des Monviso

Piemont umgeben von den Alpen

Der Piemont im Nordwesten Italiens ist im Vergleich zu anderen italienischen Regionen touristisch weit weniger erschlossen und viele Gegenden sind noch ein echter Geheimtipp.

Die Region Piemont umfasst den nordwestlichen Teil des italienischen Alpengürtels. Im Norden an die Schweiz und im Westen an Frankreich grenzend, ist der höchste Gipfel der im Grenzgebiet zwischen Frankreich und Italien gelegene Monte Bianco. Der Mont Blanc, der weiße Berg dessen höchste Gipfel mit 4.792 m Höhe in Frankreich liegt, ist der höchste Berg der Alpen.

Die höchsten Berge der Region Piemont sind: Monte Rosa (Der Grenzgipfel mit 4618 m ist der höchste Berge auf italienischem Gebiet), Gran Paradiso ( 4.061 m) und der Monviso (3.841 m), in dessen Tälern der Po, der Mississippi Italiens entspringt.

Mehr noch als in anderen Urlaubsregionen Italiens findet der Erholung suchende sanften Tourismus, bescheidene Menschen und eine liebenswerte Ursprünglichkeit.

Wanderwege Piemont im Tal des Po
Wanderwege Piemont im Tal des Po

Auf den Wanderwegen in den Alpen sowie in den Tälern mit okzitanischer Tradition (Valle del Po, Valle Maira, Valle Varaita, Valle Stura, Valle di Susa u.a.) trifft man selten auf deutschsprachige Touristen.

In den Tälern und den Höhenzügen des Piemont findet man noch ursprüngliche Natur, fruchtbare Böden und saftige Farben. Ein ideales Gebiet für Aktivurlaub, verbunden mit natürlicher und wohlschmeckender Kost, den besten Weinen Italiens und Kulturschätzen, die von der unverwechselbaren Tradition und hohen Handwerkskunst der Region zeugen.

Das an Frankreich grenzende Aosta-Tal (Valle d'Aosta) ist eine eigenständige Region.

Lago Maggiore

Lago Maggiore
Lago Maggiore und die Borromäischen Inseln

Bekannteste Region des Piemont ist der Lago Maggiore, der im Osten an die Lombardei grenzt. Mit seinen einladenden Orte am Seeufer (Stresa, Arona, Verbania, Baveno) und den Borromäischen Inseln ist der Lago Maggiore Ausflugs- und Urlaubsziel.

Der Gebrigszug des Monte Mottarone mit herrlichen Wanderwegen und bezaubernden Seeblicken trennt den Lago Maggiore vom idyllisch liegenden Orta-See.

Turin und Städte im Piemont

Dom Turin
Dom Turin

Die wichtigsten Städte des Piemont sind Turin (Hauptstadt des Piemont). Hier befindet sich das heilige Grabtuch von Jesus. Turin war Austragungsort der Winterolympiade 2006.

Städte mit römischer Vergangenheit und Sehenswürdigkeiten sind Novara, Vercelli, Alessandria, Asti und Alba, Cuneo und Biella.

Kultur und traditionelles Handwerk findert man u.a. in der Markgrafschaft von Saluzzo mit dem Schloss Manta und der Abtei Staffarda.

Piemont Wein und kulinarische Spezilitäten

Bekannt ist ebenfalls das Gebiet der Langhe um Alba, in dem der berühmte Barolo, einer der besten Weine überhaupt, beheimatet ist. Asti ist weltweit vor allem durch seinen Wein und Sekt, den Asti Spumante nekannt.

Wussten Sie, dass Turin die Herkunftsstadt der Schokolade und des Nutella ist und dass die berühmte Piemont-Kirsche und die frische Carmagnola-Minze in den Tic-Tac sowie die Kinderüberraschungseier von hier aus ihren Siegeszug um die Welt antraten?

Barolo Traube
Barolo Traube
Toma und Castelmagno
Toma und Castelmagno

Aus Tortona kommen die Baci di Dama, kleine mit Schokolade gefüllte Halbkugeln aus Keksgebäck. Die Umgebung um Vercelli ist das größte europäische Reisanbaugebiet.

Das Piemont ist eine Feinschmeckerregion, von hier kommen Trüffel und Maronen (Cuneo), Käsesorten wie Toma und Castelmagno, aber auch einfache traditionelle Gerichte gehören zu den Spezialitäten der Region.

Für Gruppen werden kulinarische Reisen mit Weindegustationen und Besichtigung von Käseherstellern angeboten. Alle Reiseprogramme werden individuell und entsprechend Kundenwunsch zusammengestellt. Hier finden Sie Anregungen für kulinarische Reisen ins Piemont

Wandern und Aktivurlaub im Piemont

Wandern im Piemont
Wandern im Piemont

Für Wanderfreunde bietet das Piemont ein wahres Paradies an Wandertouren. Der schönste Weitwanderweg ist die Grande Traversata delle Alpi. In ca. 50 Tagen kann dieser Weitwanderweg durch die Alpen bewältigt werden. Der Wanderweg beginnt im Wallis in der Schweiz, geht teilweise durch französische Territorium und endet an der ligurischen Küste

Wintersportfreunde kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Kletterer und Mountainbiker.

Ausgedehnte Wandergebiete findet man ebenfalls in den Gebirgzügen rund um Turin sowie rund um Lago Maggiore und Orta-See.

Für Freizeitradler sind die Weinberge Colli Tortonesi mit den kleinen, wenig befahrenen Straßen ein ideale Trainingsgebiet